hoch1 (14 von 14).jpg

Nadelgefilztes

by Astrid Zimmermann

Astrid liebt Blumen – schon immer. Als sie dann durch den Waldorfkindergarten zum
Jahreszeitentisch und zur Märchenwolle fand, war es um sie geschehen! Sie entdeckte
ein Talent zum Nadelfilzen. Das ist 8 Jahre her.
Das Nadelfilzen wurde zu einem Hobby und später zu einem Nebenerwerb.


Seither hat sie stetig ihre Technik verbessert, nach Blumenelfen kamen Ballerinas, Tiere,
dann Gesichter und nun entwickelt es sich zu Skulpturen.


Nadelfilzen ist besonders in den USA und auch in England sehr beliebt. Es ist eine sehr
zeitaufwendige Tätigkeit, denn alles beginnt mit einem Stück Wolle, was sich dann in
etwas Anderes verwandelt, je mehr man es mit der Filznadel bearbeitet.

Astrids Hauptanliegen ist es, dem Käufer oder zu Beschenkenden soviel Freude wie sie
selbst mit der Herstellung hat, zu bereiten.
Wie bei jedem Künstler fließt ihr ganzes Herzblut in ihre Figürchen.

hoch1 (8 von 14).jpg
hoch1 (3 von 14).jpg

Astrid Zimmermann

Astrid stellt die schönen Objekte in ihrem Zuhause her.